Betriebliche Beratung

Was will betriebliche Suchtprävention?

Ein gut funktionierendes betriebliches Gesundheitsmanagement ist eine wichtige Säule für die physische und psychische Gesundheit der Mitarbeiter. Gesunde und zufriedene Mitarbeiter wiederum bedeuten für die Institution Erfolg auf vielen Ebenen und eine zufriedene Kundschaft.

In diesem Zusammenhang ist das Thema „Legaler und illegaler Suchtmittel“ in Betrieben und Unternehmen ein wichtiges Thema. Ein regelmäßiger oder überhöhter Gebrauch kann bei Beschäftigten zu Gesundheitsrisiken führen.
Unser Angebot zur betrieblichen Suchtprävention kann zum Einen den Informationsbedarf rund um das Thema „Legaler und illegaler Suchtmittelgebrauch“ abdecken und zum Anderen mit Präventions- und Beratungsangeboten dazu beitragen, das Gesundheitsmanagement im Unternehmen auf die betrieblichen Bedürfnisse abzustimmen und zu verbessern.

Das Beratungsangebot hat das Zertifikat der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen eV (HLS) und der Universität Hannover zur bertrieblichen Suchtprävention
Unsere Angebote zur betrieblichen Suchtprävention

  • 24-stündige telefonische Beratung und Krisenintervention für Menschen mit einem riskanten Gebrauch von Suchtmitteln, deren Angehörigen, ArbeitskollegInnen und personalverantwortlichen Mitarbeiter.
  • Informationsveranstaltungen für alle Mitarbeiter zum Thema „Legaler und illegaler Suchtmittel“.
  • Beratung und Qualifizierungsangebote für Vorgesetzte und Mitarbeiter, mit dem Ziel, den Umgang mit KollegInnen mit riskantem Suchtmittelgebrauch lösungsorientiert zu gestalten.
  • Beratung und Hilfe für betroffene Mitarbeiter, frühzeitige und individuell abgestimmte Beratungs- oder Therapieangebote zu finden.
  • Unterstützung und Begleitung bei der Implementierung und Umsetzung einer Betriebsvereinbarung, die den Umgang mit Suchtmitteln jeglicher Art nach innen und aussen regelt. 

Methoden und Kosten

Krisenintervention und Beratung :

  • Die telefonische Beratung steht Ihnen 24 Stunden unter der Rufnummer 069-623451 zur Verfügung.
  • Persönliche Einzelberatung für Betroffene, KollegInnen und Personalverantwortliche.
  • Dauer pro Beratung 50 Minuten (60,00 € zzgl. 7% Mwst.).
  • Motivationale Gesprächsführung und klientenzentrierte Gesprächsführung.

Informationsseminare:

  • Dauer: 1-tägig, aufgeteilt in 4 Module.
  • Wechsel von Impulsreferaten und Kleingruppenarbeit.
  • Kosten: 1 Kursleitung, Kursstärke max. 16 TeilnehmerInnen pro Tag (1100,- € zzgl. 7% MwSt.).
  • Alle Module werden von uns evaluiert.
BAS!S e.V., Frankfurt am Main, 2015 | Impressum | Kontakt