LSD

Substanz

LSD (Lyserg-Säure-Diäthylamid) ist farb-, geschmack- und geruchlos. Trägerstoffe für LSD sind Löschpapier oder Mikrotabletten (Gelatineartige Substanz). Bei LSD handelt es sich um einen sehr schnell verflüchtigten Stoff, d. h. wenn LSD mit Luft, Licht und Flüssigkeit in Berührung kommt, geht die Wirkung nach Tagen verloren.

Die Aufnahme von LSD geht über die Schleimhäute (nasal, oral, anal). Aber auch über die Augen und die Haut.

Der Wirkstoffgehalt liegt bei 25 bis 400 Mikrogramm.

Wirkung

Die Wirkung ist einerseits abhängig vom Set und Setting und andererseits von der Höhe der Dosis und Gewöhnungseffekt. Die Wirkung setzt nach 30 bis 60 Minuten ein.

Folgende Wirkungen können möglich sein: Innere Unruhe, Wahrnehmungsveränderungen bei den Sinnen Sehen, Hören, Schmecken und Riechen, Halluzinationen. Die Rausch hält je nach Wirkung, Dosis, Set und Setting zwischen sechs und zwölf Stunden an.

Kurzzeitnebenwirkungen

Magen- und Atembeschwerden, Kältegefühl, Gleichgewichtsstörungen, Herzrasen, erhöhter Puls und Blutdruck, Schwindel, Pupillenerweiterung, panische Angst- und Wahnvorstellungen können auftreten. Im Gegensatz zu  Pilzen, nicht nur bei unerfahrenen und psychisch vorbelasteten Personen, sondern auch bei erfahrenen Personen, Gefahr der Selbstverstümmelung. Nach dem Abklingen können Depressionen auftreten.

Langzeitnebenwirkungen

Toleranzbildung, sog. Flashbacks (Auftreten eines unerwarteten Rauschzustandes nach Tagen oder Wochen). Die Risiken liegen im psychischen Bereich, da auch schon nachdem einmaligen Konsum psychische Krankheiten ausgelöst werden können. In Einzelfällen wurde berichtet, dass Personen länger anhaltende Wahrnehmungsveränderungen hatten, die bis zu vier Wochen anhielten.

Safer Use

LSD sollte niemals alleine konsumiert werden, sondern stets mit einer nüchternen Person. Bei Unwohlsein oder Angstzuständen sollte man kein LSD konsumieren.

Nicht auf vollen Magen konsumieren, da sonst die Wirkung sehr viel später eintritt oder gar nicht. Auf Mischkonsum verzichten. Kein Fahrzeug führen. Bei Überdosierung und Horrortrips hilft die Einnahme von hochpotentem Vitamin C.

Andere Namen für LSD

Pappen, Tickets, Mikros

BAS!S e.V., Frankfurt am Main, 2015 | Impressum | Kontakt