Speed

Substanz

Die Droge Speed besteht zumeist aus Amphetaminen. Weitere Inhaltsstoffe können Methamphetamin, Ephedrin, Koffein, Paracetamol, Milchpulver etc. sein. Der Wirkstoffgehalt schwankt zwischen 20 und 80 %, wobei der Anteil von Amphetaminen meist bei 20 % liegt.

Speed ist kristallin und pulverförmig in den Farben weiß, gelb oder rosa. Es kann geschnupft (sniefen), injiziert, geraucht oder oral eingenommen werden.

Wirkung

Die Wirkung ist einerseits abhängig vom Set und Setting und andererseits von der Höhe der Dosis, dem Reinheitsgrad und Gewöhnungseffekt.
Je nach Konsumform setzt die Wirkung zwischen 5 und 60 Minuten ein. Je nach zusätzlichen Inhaltsstoffen hält die Wirkung an. Amphetamine haben ein Wirkzeit von ca. 6 Stunden. Methamphetamine haben eine Wirkzeit von bis zu 30 Stunden.

Folgende Wirkungen können möglich sein: gesteigerte Leistungsfähigkeit, erhöhte Aufmerksamkeit, Zufriedenheit, Gelassenheit, erhöhtes Selbstvertrauen, gesteigerte Körpertemperatur, wenig Schmerzempfinden, Hunger- und Schlafbedürfnis sind unterdrückt

Kurzzeitnebenwirkungen

Brennen an Nasen- und Schleimhäuten, Pupillenerweiterung, Muskelkrämpfe, erhöhter Puls, erhöhter Blutdruck, Herzrasen, gesteigerte Körpertemperatur, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Unruhe, Nervosität, Aggressionen, Schlafstörungen, Depressionen, Angst.

Läßt die Wirkung nach, so treten meist Erschöpfungszustände, Depressionen, Schlafbedürfnis, Heißhunger und Konzentrationsschwierigkeiten auf.

Langzeitnebenwirkungen

Bei Dauerkonsum können die Nebenwirkungen sich verstärken. Nasenschleimhäute und Nasenscheidewände werden stark in Mitleidenschaft genommen. Das Körperabwehrsystem wird durch mangelnde Zufuhr von Essen und Flüssigkeit geschädigt. Weiterhin kann es zu Unruhe, Schlaf- und Kreislaufstörungen kommen. Sowie zu Psychosen, paranoiden Wahnvorstellungen, Hautentzündungen, Magenbeschwerden und Gewichtsverlust.

Safer Use

Personen, die an Herz-Kreislauf, Magen-, psychischen, Leber- und Nierenerkrankungen leiden, sollten auf den Konsum von Speed verzichten. Nur konsumieren, wenn man sich wohl fühlt. Pausen zwischen den einzelnen Konsumzeiten sind sinnvoll. Viel trinken, vor allem Getränke mit hohem Vitamin- und Mineralgehalt. Mischkonsum soll vermieden werden. Nach dem Konsum Nahrung aufnehmen. Kein Fahrzeug führen. Beim Sniefen eigenes Röhrchen verwenden. Die Nase nachdem Konsum pflegen.

Andere Namen für Speed

Pep, Schnelles, Figurafit

BAS!S e.V., Frankfurt am Main, 2015 | Impressum | Kontakt