Das Projekt Safe Party People, arbeitet bereits seit vielen Jahren mit Info-Ständen und aufsuchenden Beratungs- und Informationsangeboten in Frankfurter Clubs, auf großen regionalen und überregionalen Festivals, auf Underground-Partys und in anderen Locations.

Die Schwerpunkte der Arbeit sind:

  • szenenahe Information und Beratung zu unterschiedlichen Substanzen in den verschiedenen Party-Szenen
  • Vermittlung von Harm-Reduction-Angeboten und Safer-Use-Informationen
  • PsyCare- und Chill-Out-Angebote
  • Aufklärung über Risiken und Gefahren des Drogenkonsums
  • Krisenintervention
  • bei Bedarf Vermittlung in weitergehende Unterstützungsangebote
  • und - AKTUELL - Informationen zu besonderen Corona-Hygienevorkehrungen

An den Informations- und Beratungs-Ständen liegen Flyer zu verschiedenen Substanzen aus, zudem sind Kondome, Ohrschutz-Utensilien, Vitamin- bzw. Mineraltabletten und Wasser kostenlos erhältlich.

Unsere Mitarbeitenden stehen bis in die frühen Morgenstunden für Beratungsgespräche oder die Weitergabe von akzeptierender, tabufreier und sachlicher Information und Aufklärung zur Verfügung.

Der Arbeitsansatz des Projektes ist geprägt von Akzeptanz und dem Dialog auf Augenhöhe. Der Fokus unserer Arbeit liegt in der individuellen ressourcen- und lösungsorientierten Unterstützung, die die vorhandenen Eigenpotenziale unterstützen und fördern will, um eine wirkungsvolle Selbstkontrolle ausüben zu können.

basis ev beratung save party people 02 1
basis ev beratung save party people 01 1

Sollten Sie als Veranstalter, Clubbetreiber oder Event-Organisator Interesse an unserer Arbeit haben und/oder unseren Info- und Beratungs-Stand buchen möchten, dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder eine E-Mail.

KONTAKT

BASIS – Beratung, Arbeit, Jugend & Kultur e.V.
Heddernheimer Landstr. 145
60439 Frankfurt am Main

Frank Günther
T: 069 / 48 00 49 50
f.guenther@basis-ev.eu